Arganöl zur Hautpflege

Trockene Haut: Arganöl hat eine erstaunliche Wirkung auf bei trockener Haut, es kann auch Schuppenbildung oder Juckreiz reduzieren. Trockene Haut produziert kein oder zu wenig Fett, es kann deine Haut nicht mit Feuchtigkeit versorgen. Hier kommt Arganöl zum Einsatz, da es die Fettproduktion im Körper regulieren kann - die perfekte Hautpflege!

Sensible Haut: nicht wie andere Kosmetika sind unsere Produkte zu 100% natürlich. Arganöl hat sich bei der Behandlung von Schuppenflechte, Rosacea (Kupferrose), Hautentzündungen oder Ausschlag bewiesen. Arganöl erweist sich als besonders geeignet für die Hautpflege von sensibler Haut!

Fettige Haut: dieser Hauttyp produziert mehr körpereigenes Fett als nötig, dies kann zu Ausbrüchen der Haut führen. Arganöl ist bekannt dafür, die Fettproduktion auf natürliche Weise zu balancieren und die ideale Menge zu produzieren. Jeweils nur eine kleinere Menge Arganöl verwenden oder mit destilliertem Wasser vermischen. Um die körpereigene Fettproduktion zu regulieren, braucht es ca. 4 Wochen von täglicher Hautpflege mit unseren Produkten.

Kombinierte Haut: dieser Hauttyp ist bekannt also "Seborrhö". Das ist, wenn gewisse Stellen im Gesicht wie die Stirn und Nase fettig sind und der Rest trocken. Auch hier balanciert Arganöl die Fettproduktion auf natürliche Art und Weise aus und verleiht ein ausgeglichenes Hautbild.

Anwendung: nach dem Duschen oder nach Reinigung der Haut auftragen, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie geschmeidig weich zu machen! Arganöl hilft ebenfalls bei rauen Stellen am Körper wie Ellbogen, Knie und Knöchel. Füge ein paar Tropfen zu deiner Lieblingscreme oder zum Badewasser hinzufügen - einfach fantastisch für deine Hautpflege!